Freitag, 5. August 2016

Rezension: Kyra und das Geheimnis des Meeres (Amanda Koch)

Hardcover, 32 Seiten
ISBN: 978-3-943987-69-0
9,95 €

Ein kleiner Einblick

Kyra wohnt auf einer wunderschönen Insel, die oft von Stürmen heimgesucht wird. Dort wohnt sie mit ihren Eltern. Schon immer faszinierte Kyra der Ozean und sie fühlt sich, seitdem ihr Vater ihr von einer verborgenen Welt in der Tiefe erzählt hat, zu dem Meer hingezogen. Hat sie deswegen auch so sonderbare Träume? Dann macht Kyra am Strand eine Entdeckung.

Bewertung

Dieses Kinderbuch ist sehr schön aufgemacht. Auf jeder Doppelseite findet sich ein Text, der sich gut zum Vorlesen eignet und auf der anderen Seite ist jeweils ein Bild, das den Text noch einmal unterstreicht. Die Bilder wurden von dem Illustrator Klaus Höhne gezeichnet, sind wirklich nett anzusehen und der Stil passt auch zu der Geschichte.
Die Geschichte selbst dreht sich um Kyra und um ihre seltsamen Träume, die allesamt vom Meer und einer fremdartigen Welt handeln. Als sie eines Tages, nach einem schlimmen Sturm, einen besonderen Ring findet, werden ihre Träume zur Wirklichkeit und eine sagenhafte Welt offenbart sich vor ihr. Die Autorin hat eine schöne Geschichte erschaffen, die nicht zu lang ist, um sie Kindern (der Verlag empfiehlt ab vier Jahren) vorzulesen. Aber auch ein Erwachsener kann durchaus mal eine Auszeit nehmen und sich kurz in die Welt eines 10-jährigen Mädchens versetzen.
Amanda Koch erzählt darüber hinaus eine Geschichte, in der ein Traum wahr wird, das Gute das Böse besiegt und eine Freundschaft entsteht. Bausteine, die für kleine Kinder wichtig sind, werden hier also aufgegriffen und in einer netten Geschichte verpackt.
Einziger Negativpunkt ist die kleine Ungereimtheit im Text auf dem Buchrückseite. Auf der Rücksseite steht, dass Kyra mit ihrer Mutter zusammen auf einer Insel wohnt. In der Geschichte selbst steht aber, dass sie mit Vater und Mutter in einer bescheidenen Holzhütte in einer Bucht lebt. Ich habe mich deswegen die ganze Zeit gefragt, wo eigentlich Kyras Vater in der Geschichte geblieben ist. Man weiß nur von ihm, dass er ihr Geschichten von dem Meeresgott erzählt hat. Sonst kommt er nicht mehr im weiteren Verlauf vor.

Fazit

Kyra und das Geheimnis des Meeres ist ein hübsch aufgemachtes Buch für Kinder ab vier Jahren und Erwachsene, die sich gerne mal kurz in eine andere Welt entführen lassen. Text und Illustrationen passen gut zusammen und geben insgesamt ein tolles Bild ab.

4 von 5 Punkten

Wir danken dem "famila Verlag" für das bereitgestellte Rezensionsexemplar


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen