Donnerstag, 30. Juni 2016

Empfehlungen im Juni

Liebe Leserinnen und Leser,

so richtiges Sommerwetter hat sich noch nicht eingestellt und auch die nächsten Tage müssen wir uns mit Regen und Gewitter abfinden. Wer sich daher beim Warten auf sommerliches Badewetter noch die Zeit mit einem guten Buch vertreiben will, für den haben wir abwechslungsreiche Ideen...



http://legimus.blogspot.de/2016/06/rezension-squids-aus-der-tiefe-des-alls.html
Squids - Aus der Tiefe des Alls, Leo Aldan

Ihr steht auf Aliens, die keine grünen Männchen sind? Dann könnten die "Squids" genau das Richtige für euch sein. Leo Aldans Werk bietet nicht nur interessante Außerirdische mit Namen wie Wate’medaludes, sondern auch faszinierende Settings und spannende Protagonisten. Im Vordergrund steht der Astrophysiker Jake Forrester, der sich als Entführungsopfer nicht nur auf dem neuen Planeten zurechtfinden, sondern auch gegen eine kosmische Katastrophe kämpfen und dabei auch eingefahrene Vorurteile überwinden muss. (Susanne)



http://legimus.blogspot.de/2016/06/rezension-unschuld-jonathan-franzen.html
Unschuld, Jonathan Franzen

Jonathan Franzen ist einer der wenigen großen Gesellschaftsroman-Autoren unserer Zeit. Mit einer beeindruckenden Erzählkunst schreibt er in diesem Roman vom großen Thema der Schuld. Dieses verbindet er mir aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen und Problemen. Dabei hat er ein komplexes Personenkonstrukt entworfen, sodass der Roman aus der Perspektive verschiedener Personen aufgezeigt wird und stets eine gewisse Spannung aufrechterhalten wird. Da sich Jonathan Franzen in diesem Roman zudem tief in die deutsche Geschichte eingearbeitet hat, enthält er einen zusätzlichen Anreiz für deutsche Leser. (Sascha)

http://legimus.blogspot.de/2016/06/rezension-die-ernahrungsdiktatur-tanja.html
Die Ernährungsdiktatur, Tanja Busse

Im vergangenen Monat hat mich am meisten das zweite Buch von Tanja Busse überzeugt, das sich mit der Ernährung in den Industriestaaten beschäftigt, die beinahe komplett durch wenige multinationale Konzerne dominiert und immer künstlicher wird, was entscheidend dazu beiträgt, dass weltweit immer mehr Menschen an Übergewicht leiden, während über eine Milliarde Menschen gleichzeitig Hunger leiden müssen. Busse kritisiert diese Entwicklungen aber nicht nur, sondern gibt auch zahlreiche Tipps für kritische Konsumenten, die sich gesund und losgelöst von der Nahrungsmittelindustrie ernähren möchten. (Kim)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen