Mittwoch, 12. August 2015

60. Todestag: Thomas Mann

Liebe Leserinnen und Leser,

heute jährt sich der Todestag des deutschen Literaturnobelpreisträgers Thomas Mann zum 60. Mal. Thomas Mann wird 1875 in Lübeck geboren. Nach dem Tod des Vaters zieht die Familie nach München, wo Thomas Mann beginnt zu studieren, um Journalist zu werden. Seine erste Novelle erscheint und es folgen bald weitere. 1896/1897 reist er mit seinem Bruder Heinrich nach Italien und beginnt sein wohl bekanntestes Werk "Buddenbrooks" zu schreiben, das schließlich 1901 erscheint. 1905 heiratet er Katia Pringsheim, mit der er sechs gemeinsame Kinder, die zum Teil ebenfalls Schriftsteller werden, bekommt. Die Familie lebt in München, wo Thomas Mann regelmäßig neue Werke veröffentlicht. 1924 erscheint "Der Zauberberg" und 1929 erhält er schließlich den Nobelpreis für Literatur. 
Thomas Mann wählt 1933 über die Niederlande, die Schweiz und Frankreich schließlich das Exil in den USA, wo er unter anderem 1947 "Doktor Faustus" veröffentlicht. 1952 kehrt Thomas Mann nach Europa zurück und bezieht ein Haus in der Schweiz. Dort stirbt Thomas Mann am 12. August 1955.

Euer Legimus-Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen