Sonntag, 12. Juli 2015

Rezension: Rat mal, wer da piepst und muht! (Christiane Hansen - Bilder, Iris Enchelmaier - Text)

Oetinger
Pappbilderbuch, 14 Seiten
19,5 x 19,5 cm
ISBN: 978-3-7891-6628-0
8,95 €


Ein kurzer Einblick

Willkommen auf dem Bauernhof! Hier geht es wirklich laut zu: die Maus piepst, die Katze miaut, der Hahn kräht, das Schwein grunzt und die Kuh muht so laut, dass der Bauer nicht schlafen kann!


Bewertung

Auf dem ersten Blick macht das Buch wirklich was her. Sowohl die Tiere, als auch die Landschaft sind sehr schön und kindgerecht gezeichnet und auf jeder Doppelseite gibt es niedliche Details zu entdecken. Auch der Text lädt durch seine Reime zum Mitsprechen und Vorführen der Tierlaute ein.
Dazu kommen noch die Schieber, die super geeignet sind, das Kind zum Raten zu animieren.
Ich frage mich allerdings, wer die Altersangaben und wie festlegt. „Rat mal…“ soll ab 18 Monaten geeignet sein und da frage ich mich wirklich, wieso? Wir haben dieses Buch geschenkt bekommen, da war mein Sohn ein knappes halbes Jahr alt und er hat es geliebt, wenn ich für ihn die Schieber herausgezogen oder das Fenster auf der letzten Seite geöffnet habe.
Mittlerweile ist er seit ein paar Monaten motorisch so weit, dass er das Buch auch alleine anschauen und die Schieber bedienen kann. Aber wer ein Kleinkind zuhause hat der weiß, dass diese ihre Bücher nicht immer mit Samthandschuhen anfassen und obwohl es recht stabil scheint, sind die Schieber auch die Schwachstelle von diesem Buch. Gerade die etwas weiter unten sitzenden können rasch „zerfleddern“ und umknicken, was natürlich zu Unmutsäußerungen führt, wenn die Schieber nicht mehr hineinzustecken gehen. Die Seiten lassen sich zwar gut mit Klebeband behandeln, doch im Hinblick auf die Kräfte- und Selbständigkeitsentwicklung von Kleinkindern finde ich den Hinweis „ab 18 Monaten“ nicht sehr geeignet.

Fazit

„Rat mal, wer da piepst und muht!“ ist an sich ein richtig schönes Pappbilderbuch mit liebevollen Details. Doch aufgrund der nicht so tollen Stabilität der Schieber und der Übergänge zu den Seiten muss ich hier leider einen Punkt bei der Bewertung abziehen.

4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen