Freitag, 31. Juli 2015

Empfehlungen im Juli

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist große Urlaubszeit im ganzen Land, auch wenn sich der Sommer immer noch von seiner wankelmütigen Seite mit tropischer Hitze und heftigen Unwettern zeigt. Doch für die nächsten Tage ist Besserung in Sicht. Wer also noch nach passender Urlaubslektüre für Strand, Pool, Familienurlaub oder Kulturreise sucht, für den haben wir auch in diesem Monat unsere ganz besonderen Lesehighlights...


http://www.legimus.blogspot.de/2015/07/rezension-beim-hauten-der-zwiebel.html
Beim Häuten der Zwiebel, Günter Grass

Günter Grass erzählt in „Beim Häuten der Zwiebel“ von sich selbst. Dabei lernt der Leser viel mehr als die Tatsache, dass Günter Grass mit 17 Jahren bei der Waffen-SS war, was vor der Veröffentlichung des Buches für Furore sorgte, von dem Literaturnobelpreisträger kennen. Beeindruckend reflektiert erfährt man so einiges über Grass‘ Leben und das Entstehen seiner Werke. Aber auch die Geschichte der BRD lernt man aus einem ganz anderen Blickwinkel kennen. (Sascha)






http://legimus.blogspot.de/2015/07/rezension-die-eule-mit-der-beule-tanja.htmlDie Eule mit der Beule, Tanja Jacobs, Susanne Weber

Es gibt wirklich sehr viele schöne Bücher für Kleinkinder, doch in letzter Zeit hat mich keines so begeistert wie "Die Eule mit der Beule". Nicht nur, weil mein Sohn generell auf Eulen steht und sich jedes Mal riesig freut, wenn er sich das Eulenkind und seine Freunde ansieht, sondern einfach auch wegen der wunderschönen detaillierten Bilder. Dazu kommt dann noch die tolle Botschaft, dass man immer irgendwie helfen kann, auch wenn man selbst keine "Eule" ist. (Susanne)


http://legimus.blogspot.de/2015/07/rezension-history-of-loneliness-john.html
A History of Loneliness, John Boyne

In seinem aktuellen Roman setzt sich John Boyne mit einer sehr schwierigen und erschütternden Thematik auseinander: dem sexuellen Missbrauch von Kindern durch Priester der katholischen Kirche in Irland. Durch seinen sehr abgewogenen Umgang mit diesem intensiven Thema, eine zugleich fesselnde und berührende Geschichte und den eindrücklichen Appell an uns alle, Missstände anzuzeigen und nicht wegzusehen, ist dem Autor ein bedeutendes Werk gelungen, das beinahe an seinen Welterfolg „Der Junge im gestreiften Pyjama“ heranreicht. Im Oktober wird es auch auf Deutsch erscheinen. (Kim)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen