Donnerstag, 9. April 2015

Rezension: Krieger des Lichts – Ungezähmtes Verlangen (Pamela Palmer)

Egmont LYX
Kartoniert mit Klappe, 352 Seiten

ISBN: 978-3-8025-8310-0
9,95 €

Ein kurzer Einblick

Es gibt eine Bruderschaft der Gestaltwandler! Diese Neuigkeit muss die Vorschullehrerin Kara MacAllister erst einmal verdauen. Noch dazu soll sie die „Strahlende“ dieser Wesen sein, die auserwählte Frau, die Kraft aus der Erde ziehen kann und diese an die Krieger weitergibt, welche sich dadurch in Tiere verwandeln können.
Vom Anführer der neun Krieger aus ihrem alten Leben entführt, soll sich Kara in einem Ritual an einen der Krieger, ihren Seelengefährten, binden, um so das Amt der Strahlenden aufnehmen zu können. Doch wird sie sich rechtzeitig dazu durchringen können? Denn die Mächte des Bösen in Form von Dradern, bösen Magiern und Dämonen sind bereits bereit, erneut zu erwachen…


Bewertung

„Ungezähmtes Verlangen“ war mein erstes Buch der Kategorie Romantic Fantasy und ich war ehrlich gesagt sehr gespannt darauf. Was als erstes auffällt, ist, dass bevor man sich überhaupt überlegen kann, ob einem die Geschichte gefällt oder nicht, man sich bereits in der Mitte des Buches befindet. Die Story ist unglaublich flüssig geschrieben und man versinkt quasi augenblicklich in dieser Welt voller Testosteron, dunklen Vorahnungen und einer herzlichen Protagonistin, die mir persönlich sehr schnell ans Herz gewachsen ist.
Mir hat besonders gefallen, dass die Gestaltwandler sich nicht alle in ein und dasselbe Tier verwandeln, sondern ganz unterschiedliche vorkommen wie ein Wolf, eine Schlange, ein Löwe etc. Daraus und auch aufgrund der unterschiedlichen Charaktere der Männer ergibt es zwar manchmal ein etwas kompliziertes Sozialgefüge zwischen den Kriegern, das macht es aber auch unheimlich interessant.
Dass diese neun ausnahmslos große, starke und vor allem gut aussehende Exemplare der männlichen Rasse sind, braucht bei dem Genre denke ich nicht extra erwähnt werden… Den Leserinnen wird sehr viel nackte Haut, entfesselte Leidenschaft und prickelnde Erotik geboten, schließlich kann die animalische Seite der Männer jederzeit hervorbrechen.
An und für sich passt dieser „Wesenszug“ der Krieger auch sehr gut zur Geschichte, doch an manchen Stellen fand ich es doch recht übertrieben, wenn allein eine Berührung bereits einen Orgasmus auslösen soll.
Das ist aber mein einziger Kritikpunkt, denn ansonsten bietet dieser erste Band tolle Charaktere, eine interessante und ausgefeilte Geschichte (dass der Oberdämon schlicht Satanan heißt, konnte ich verkraften) sowie sehr viel Spielraum zum Weiterentwickeln. Schließlich stehen hier nur Lyon als Anführer und Kara als neue Strahlende im Mittelpunkt, auf die Geschichten der anderen Krieger bin ich sehr gespannt.

Fazit

„Ungezähmtes Verlangen“ ist ein prickelnder Auftakt der „Krieger des Lichts“-Reihe, die mit einer guten Mischung aus Action und Gefühlen für knisternde Kurzweil sorgt und durchaus Lust auf mehr macht.

4 von 5 Punkten

1 Kommentar:

  1. Ah, danke für den Reminder! Das Buch liegt auch noch ungelesen auf meinem SuB und muss aus den Untiefen ausgegraben und befreit werden!! :D Ich hab einfach einen zu hohen SuB, glaube ich. :D
    Schöne Rezension, die Lust aufs Lesen macht!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen