Donnerstag, 19. März 2015

Rezension: Die schönsten Balkone & Terrassen für intelligente Faule (Karl Ploberger)

Weltbild
Gebunden, 168 Seiten
ISBN: 978-3-902619-85-3
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Der Winter sagt ade und die Gartenzeit kündigt sich an. Was aber, wenn man keinen Garten, sondern „nur“ einen (kleinen) Balkon hat? Auch in solch einem Fall gibt es viele Gestaltungsmöglichkeiten. Karl Ploberger, seines Zeichens österreichischer Biogärtner, gibt mit diesem Buch hilfreiche Tipps und Tricks für Kräuter-, Blumen- und Bäumeliebhaber.

Bewertung

Was gibt es Besseres, als an einem schönen Tag ins Grüne zu gehen? Ob in den Garten, auf die Terrasse oder auf den Balkon, der Weg dorthin ist meist nicht weit und wenn diese schön grün oder bunt ausgestattet sind, können sie die pure Entspannung liefern.
In den letzten Jahren habe ich selbst viel mit Kräutern, Obst und Gemüse im Garten und auf dem Balkon herumexperimentiert. Manches wuchs, einiges wucherte regelrecht, anderes wiederum wollte nicht so recht aus dem Samenkorn heraus… Jetzt mit Kind haben sich die Prioritäten ein wenig verschoben und besonders Sorten, denen man mit besagtem Kind quasi beim Wachsen zuschauen kann, haben einen hohen Stellenwert bekommen. Gleichzeitig sollten sie pflegeleicht sein und nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen.
Da kam mir das Buch von Karl Ploberger für intelligente Faule gerade recht. Mit den Grundlagen, wie die richtige Erde ausgesucht wird oder man die Pflänzlein richtig einpflanzt, bis zu den Nütz- und Schädlingen liefert er hilfreiches Hintergrundwissen und rundet es mit verschiedensten und für jeden Geschmack zusammengestellten Pflanzplänen und Informationen für jede Pflanze in seinen Kapiteln „Blüten & Blätter“, „Traum vom Süden“, „Obst und Gemüse“, „Kräuter auf Balkon und Terrasse“ und „Bäume und Sträucher auf dem Balkon“ perfekt ab.
Wer ein besonders fauler Intelligenter ist, dem wird vor allem die „Hitparade der Faulenzerpflanzen“ als Zusammenfassung nach jedem Kapitel gefallen. Hier sind auch nochmals die jeweiligen Pflegehinweise angegeben.
Was mir allerdings ganz klar gefehlt hat, waren Kommentare, ob die vom Autor vorgeschlagenen Blumen, Sträucher etc. eventuell giftig sind. Gerade mit Kleinkindern ist das ja ein heikles Thema. Wer sich nach der Lektüre dieses Buches aber sowieso weiter belesen will, findet am Ende noch einige „grüne Surf-Tipps für Balkongärtner“.

Fazit

Wer sich für seine Garten-/Balkonarbeiten Inspirationen und ein wenig Hintergrundwissen holen will, macht mit Plobergers Praxisbuch nichts verkehrt. Das Buch lässt sich auch schnell lesen und macht mit seinen zahlreichen Abbildungen und Fotos Lust, sofort mit dem Gärtnern anzufangen.

4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen