Dienstag, 31. März 2015

Empfehlungen im März

Liebe Leserinnen und Leser,

die richtige Vorfreude auf die Osterfesttage stellt sich bei dem ungemütlichen Wetter der letzten Tage noch nicht ein, auch wenn die Schokohäschen und bunten Ostereier in den Geschäften ein wenig Osterstimmung verbreiten. Wer auf die Schnelle noch nach Ostergeschenken in Buchform sucht, für den haben wir noch ein paar abwechslungsreiche Ideen...



http://legimus.blogspot.de/2015/03/rezension-die-schonsten-balkone.html
Die schönsten Balkone & Terrassen, Karl Ploberger

In der großen schönen Bücherwelt gibt es unzählige Gartenbücher. Für einen Einsteiger ist Plobergers Buch "für intelligente Faule" genau richtig, vermittelt es sowohl Hintergrundwissen, z.B. zur richtigen Erde, stellt viele verschiedene Blumen, Kräuter und Gewächse vor, als auch einfach zu befolgende Pflegehinweise. Plobergers Buch gibt aber nicht nur vielfältige Inspirationen, mit seiner unbeschwerten Art macht er Lust, sofort selber mit dem Gärtnern loszulegen. (Susanne)




http://legimus.blogspot.de/2015/03/rezension-passage-der-totenbeschworer.html
Skulduggery Pleasant 6. Passage der Totenbeschwörer, Derek Landy

In diesem Monat empfehle ich euch den sechsten Band der Skulduggery Pleasant-Reihe. Die Handlung geht rasant weiter, die Charaktere entwickeln sich weiter und es werden immer mehr Geheimnisse aufgedeckt, die einen spannenden Fortlauf der Geschichte garantieren. Bei jedem Band wird es einem bitter bewusst, dass auch diese Geschichte einmal enden wird, und genießt es deswegen nur noch umso mehr. (Jana)



http://legimus.blogspot.de/2015/03/rezension-als-wir-unsterblich-waren.html
Als wir unsterblich waren, Charlotte Roth

Charlotte Roths erster Roman hat mich in diesem Monat am meisten begeistert. Er erzählt die Geschichte der Ostberlinerin Alexandra, die während des Mauerfalls auf Oliver aus dem Westen trifft und sich sofort in ihn verliebt, und in Rückblenden die Erlebnisse von Alexs Großmutter Paula seit der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg, als sie den jungen Studenten Clemens anhimmelt und mit ihm für Arbeiter- und Frauenrechte kämpft. Das Buch bietet somit einen spannenden, rührenden und historisch gut recherchierten Einblick in die deutsche Geschichte des 20. Jahrhunderts, der von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt! (Kim)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen