Dienstag, 12. August 2014

Rezension: Der vierte Schüler (Erin Hunter)

Beltz & Gelberg
5 Cds, 6 Std. 25 Min.
ISBN: 978-3-407-81161-5
19,95 €

Ein kurzer Einblick

Nach dem dramatischen Ende der dritten Staffel der Warrior Cats fehlt nun eine Katze, um die Prophezeiung wahr werden zu lassen. Doch da tritt eine neue Prophezeiung in das Leben der Katzen

„Nach dem scharfsichtigen Häher und dem brüllenden Löwen wird auf den sanften Schwingen der Taube Friede einkehren.“


Kann eine andere Katze die Prophezeiung erfüllen? Nötig wäre es, denn der Wald wird von einer großen Dürre heimgesucht und es entsteht ein bitterer Kampf um Wasser und Beute.

Bewertung

Die neue Staffel der Warrior Cats schließt nahtlos an das Ende der dritten Staffel an. Distelblatt ist verloren und Häherfeder sowie Löwenglut bleiben alleine mit der Macht der Sterne zurück. Die Lösung dieses Problems kristallisiert sich dann in dieser Folge heraus. Als neue Donner-Clan-Charaktere werden die Geschwister Taubenpfote und Efeupfote, die Töchter von Weißflug und Birkenfall, eingeführt.
Der Fokus liegt in diesem Band mehr auf Taubenpfote als auf Efeupfote. Taubenpfote hat eine geheimnisvolle Fähigkeit, die sich nach und nach herauskristallisiert und eine große Rolle spielt. Zudem kommt es in diesem Band wieder zu einer kleinen Reise, die von Auserwählten aus allen Clans unternommen wird. Gemeinsame Reisen der Katzen werden langsam zu einem festen Element in den Warrior Cats-Geschichten. Ich finde sie aber nicht langweilig oder störend, denn sie sorgen dafür, dass die Clans sich untereinander mischen und es weiterhin spannend bleibt.
Man muss dem Autorenteam zugestehen, dass sie sich immer wieder neue spannende Abenteuer für ihre Katzen einfallen lassen und obwohl manche Handlungsstränge nicht neu sind, bringen sie doch immer wieder die richtige Würze in die Geschichte hinein. Manchmal sind da natürlich noch die neuen Tiere, die mit eingeflochten werden und für die Warrior Cats eine Herausforderung sind, die gemeistert werden will.
Die Geschichte ist auf jeden Fall spannend und man darf gespannt sein wie sich die Charaktere in dieser Staffel weiterentwickeln und welche Geheimnisse aufgedeckt werden. 

Fazit

Mich hat der erste Band der vierten Staffel wieder einmal von dem Können des Autorenteams überzeugt. Obwohl die Handlungsstränge sich ab und an von der Grundidee wiederholen, sind die Geschichten immer wieder neu gewürzt und es kommt keine Langeweile beim Lesen/Hören auf.  Man darf mit Freuden auf den weiteren Verlauf der Staffel gespannt sein.

4,5 von 5 Punkten

Wir danken Beltz & Gelberg für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen