Sonntag, 5. Januar 2014

Rezension: Grumpy Cat

ArsEdition
Hardcover, 96 Seiten
ISBN: 978-3-8458-0415-6
9,99 €

Ein kurzer Einblick

Grumpy Cat, vielen bekannt aus dem Internet, ist wahrscheinlich die schlechtgelaunteste Katze der Welt. Nun möchte sie ihr Wissen mit den Menschen teilen und üble Laune, überall wo sie kann, verbreiten.  Mit diesem Buch macht man den ersten Schritt in ein übel gelauntes Leben.

Bewertung

Grumpy Cat ist schon ein Unikat für sich. Immerzu mürrisch schauend hat sie trotzdem das Herz vieler Menschen gewonnen und viele Fans auf der ganzen Welt. Das Buch ist eine kleine Hommage an diese besonders miesmuffige Katze. Auf vielen Seiten lächelt, äh schaut sie einem grimmig entgegen und man findet einen fiesen Spruch.
Um das Buch etwas aufzulockern, findet man auch etwas mehr aus dem Leben von Grumpy Cat. So wird Hund und Kaktus vorgestellt. Hund heißt Hund, da Grumpy Cat sich noch nicht einmal seinen Namen merkt. Man findet interessante Wettervorhersagen und eine Anleitung, wie man sich in die richtige Grummellaune versetzt, denn nichts ist schlimmer als fröhlich sein... auf jeden Fall für Grumpy Cat. Auch die schönen Sachen des Tages kann Grumpy Cat dem Leser vermiesen. So macht sie darauf aufmerksam, aus was Blumen wirklich bestehen, ob man danach noch Lust hat, an einer Blume zu riechen, ist fraglich.
Um das Buch etwas aufzulockern, befinden sich auf zehn Seiten des Buches kreative Förderungen des Lesers durch Mal-, Zeichenspiele und Kreuzworträtsel.  Auch findet man ein Rezept, welches sich wirklich interessant anhört. Ansonsten sind noch die Fotocollagen anzusehen, in denen Grumpy Cat die eine oder andere Veranstaltung sprengt.

Fazit

Ein nettes Buch, welches einen beim Durchblättern und Durchlesen schon erheitert. Allerdings war es das dann auch. Es ist kein Buch, welches man ein zweites Mal zur Hand nimmt und das dann noch genau so witzig ist. Es eignet sich gut, um es an Katzenliebhaber zu verschenken, selber würde ich es mir allerdings nicht ins Regal stellen wollen. So cool Grumpy Cat auch ist, so cool ist auch das Buch beim erstmaligen Durchlesen, danach geht der Witz leider etwas verloren.

3 von 5 Punkten

Wir danken ArsEdition und dem Projekt "Blogg dein Buch" für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.
Das Buch kann auch direkt über die Verlagshomepage bestellt werden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen