Sonntag, 8. Dezember 2013

Weihnachtsgewinnspiel - Aufgabe 6: Personenraten

Liebe Leserinnen und Leser,

wir nähern uns langsam dem Ende unseres großen Weihnachtsgewinnspiels. Daher beschäftigen wir uns in dieser Woche wieder mehr mit Literatur, genauer gesagt, testen wir Euer Wissen über Autoren. Wenn Ihr allerdings zuerst wissen wollt, wie gut Ihr in der letzten Woche Bilder erkannt habt, seht Ihr das wie gewohnt rechts im Zwischenstand oder weiter unten in diesem Beitrag.

Aufgabe 6:

Personenraten:
Erratet, welcher Autor bzw. welche Autorin sich hinter den zehn folgenden Beschreibungen versteckt und schickt uns Eure Antworten an: info@legimus.de
Folgende Beschreibungen gilt es zuzuordnen:
  1. Ich bin Amerikaner und habe vor kurzem bekannt gegeben, nicht mehr schriftstellerisch tätig zu sein. Doch auf meine Biographie könnt ihr noch gespannt sein. Mein Werk ist autobiographisch geprägt und in ihm findet sich häufig mein Alter Ego. Insgesamt habe ich für mein Werk schon viele bekannte Auszeichnungen erhalten, doch für die berühmteste werde ich seit Jahren nur gehandelt. 
  2. Ich war Deutscher, habe aber nicht mein gesamtes Leben lang in Deutschland gelebt. Meine Werke haben weltweit Berühmtheit erlangt und ich erhielt sehr bekannte Preise. Ich hatte sechs Kinder, von denen einige auch Schriftsteller waren. Von ihnen erhielt ich meinen bekannten Spitznamen. Mein berühmtestes Werk wird heute noch mit einem Haus im Norden Deutschlands in Verbindung gebracht. 
  3. Ich bin eine deutsche Krimiautorin, die unter einem Pseudonym veröffentlicht. Bisher habe ich zwei Werke veröffentlicht, in denen ich mich auf witzige Art und Weise mit ganz besonderen Tieren auseinandersetzte. Mein erstes Werk soll demnächst sogar in 3D verfilmt werden.
  4. Ich bin Amerikanischer und bekannt dafür, dass ich bereits für mein drittes Werk den National Book Award erhielt und Finalist für den Pulitzer-Preis war. Meine umfassenden Werke setzen sich häufig mit Familiengeschichten auseinander, handeln aber auch von aktuellen politischen Themen. Ich habe unter anderem in Deutschland studiert und besitze eine Ehrendoktorwürde.
  5. Ich bin Schwede und habe bisher nur zwei Romane veröffentlicht. Doch beide haben sich weltweit zahlreich verkauft. Ich begann erst spät mit meiner schriftstellerischen Tätigkeit. Vorher war ich journalistisch tätig. In meinen Werken darf ein gewisser Witz nicht fehlen, doch trotzdem handeln sie auch von wichtigen politischen Themen. 
  6. Ich war Engländerin und arbeite während des Krieges als Krankenschwester und in einer Apotheke, was mir wichtige Kenntnisse für meine später verfassten Kriminalgeschichten einbrachte, mit denen ich bis heute große Erfolge feiern konnte und für die ich viele Auszeichnungen erhielt, so wurde sogar eine Rose nach mir benannt.
  7. Ich bin in Wales geboren, lebte aber die meiste Zeit in London, wo ich Philosophie studierte. Ich schreibe sehr gerne historische Romane, wurde jedoch mit einem Thriller weltweit bekannt. Mein heute noch beliebtestes Werk beschäftigt sich mit einem großartigen Bauwerk und wurde in einer Miniserie dargestellt.
  8. Ich war Engländerin und wuchs in einer Pfarrersfamilie auf. Zeit meines Lebens blieb ich unverheiratet, obwohl ich mich in meinen Werken sehr intensiv mit den Heiratspflichten der gehobenen Gesellschaft auseinandersetzte. Alle meine Bücher wurden anonym veröffentlicht und werden bis heute viel und gern gelesen und verfilmt.
  9. Ich war Österreicher und studierte in Wien Philosophie. Ich war überzeugter Pazifist und emigrierte während des stärker werdenden Faschismus nach London und schließlich nach Brasilien. Mein umfangreiches Werk besteht vor allem aus Novellen und romanartigen Biographien, deren behandelte historische Personen psychologisch tiefgehend gedeutet werden.
  10. Ich bin Engländerin und habe bereits in jungen Jahren mit dem Verfassen von Geschichten begonnen. Über viele oft auch unangenehme Umwege kam ich im Erwachsenenalter schließlich dazu, mir meinen großen Wunsch, Schriftstellerin zu werden, zu erfüllen, obwohl es eine Weile dauerte, bis mein erstes Werk angenommen wurde, mit dem ich eine sehr erfolgreiche Reihe starten ließ, die auch verfilmt wurde.
    Punktevergabe:
    Je nachdem, wie viele Personen Ihr erkennt, desto mehr Punkte könnt Ihr erzielen:
    1 bis 3 richtige Personen: 1 Punkt
    4 und 5 richtige Personen: 2 Punkte
    6 und 7 richtige Personen: 3 Punkte
    8 und 9 richtige Personen: 4 Punkte
    10 richtige Personen: 5 Punkte

    Aufgabe für Extrapunkte: 
    Schreibt eine Interviewanfrage an den Autor Eures Lieblingsbuches bzw. an Euren Lieblingsautor, sollte es theoretisch nicht mehr möglich sein, den Autor Eures Lieblingsbuches zu kontaktieren.

    Punktevergabe:
    Je nachdem, wie originell Eure Interviewanfrage ist, könnt Ihr im höchsten Fall folgende Punkte erhalten: 3

    Auflösung:

    Hinter unserem ersten Rebus-Rätsel versteckte sich der Autor "Michael Peinkofer" und das zweite Rebus-Rätsel stellte den Romantitel "Der Geschmack von Glück" dar. Bene erhält für das richtige Lösen aller sechs Worte sechs Punkte. Dr-Zhu bekommt für fünf richtige Worte fünf Punkte. Außerdem erhält Bene für das Zusenden eines Bildes einer Szene aus seinem Lieblingsbuch vier Extrapunkte.

    Gewinnspielbox:

    Wer beim Rebus-Rätsel gut aufgepasst hat, hat evtl. schon erraten, welche Gewinne heute in unsere Gewinnspielbox wandern: "Der Geschmack von Glück" von Jennifer E. Smith und "Die Könige" von Michael Peinkofer:


    Wir wünschen viel Spaß mit dieser sechsten Aufgabe. Und vergesst nicht: Bis Freitag, den 13. Dezember 2013, um 23:59 Uhr habt Ihr Zeit, uns Eure Lösung zuzusenden.

    Wir freuen uns auf eure Emails,
    euer Legimus-Team

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen