Donnerstag, 17. Oktober 2013

200. Geburtstag: Georg Büchner + 40. Todestag: Ingeborg Bachmann

Liebe Leserinnen und Leser,

am heutigen Tag gedenken wir gleich zwei bedeutenden Autoren.
Zum einen wäre Georg Büchner heute 200 Jahre alt geworden. Büchner wurde in Darmstadt geboren, studierte Medizin, Naturwissenschaften, Geschichte und Philosophie. Er schloss sich der radikalen Freiheitsbewegung an und gründete mit 21 Jahren die "Gesellschaft für Menschenrechte", um die damaligen Verhältnisse in Hessen zu ändern. Wegen seiner politischen Flugschrift "Der Hessische Landesbote" musste er jedoch 1835 in die Schweiz fliehen, wo er bereits im Alter von 24 Jahren starb. Sein einziges zu Lebzeiten fertig gestelltes Werk ist "Dantons Tod", andere bekannte Werke wie "Woyzeck" oder "Leonce und Lena" wurden postum veröffentlicht. 

Weiterhin jährt sich heute der Todestag Ingeborg Bachmanns zum 40. Mal. Geboren in Klagenfurt, ging sie 1946 nach Wien, wo sie Philosophie studierte. Während ihrer Studienzeit knüpfte sie schließlich Kontakt zu literarischen Kreisen Wiens und sie veröffentlichte erste Gedichte. Nach ihrer Promotion war sie weiterhin schriftstellerisch, aber auch journalistisch tätig. Sie knüpfte Kontakt zur Gruppe 47 und gab 1953 schließlich ihre journalistische Tätigkeit auf, um freie Schriftstellerin zu werden. Sie zog nach Italien und wurde zu einer der bekanntesten deutschsprachigen Lyrikerinnen. Es folgten Lyrikbände und Essays. Schließlich lernte sie Max Frisch kennen und führte mehrere Jahre mit ihm eine Beziehung. Sie veröffentlichte weiter zahlreich und erhielt viele Auszeichnungen für ihr Werk. 1973 erlitt sie einen Brandunfall, in Folge dessen sie verstarb.
Euer Legimus-Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen