Donnerstag, 21. Februar 2013

Kinostart: Les Misérables und Der Hypnotiseur

Liebe Leserinnen und Leser,

heute laufen in den deutschen Kinos zwei Buchverfilmungen an. Zum einen „Les Misérables“, das eine Verfilmung des gleichnamigen Musicals darstellt und auf dem Roman „Die Elenden“ von Victor Hugo basiert. Die Handlung beginnt in Frankreich im Jahr 1815, als Jean Valjean (Hugh Jackman) nach 19 Jahren Strafanstalt entlassen wird, wo er aufgrund eines Brotdiebstahls und mehrerer Fluchtversuche einsaß. Er wird aber immer noch als Schwerverbrecher behandelt und baut sich nur allmählich eine neue Existenz auf. Jahre später erkennt ihn der Polizeiinspektor Javert (Russell Crowe) wieder, was sein neues Leben wieder in Gefahr bringt. Mittlerweile kümmert er sich auch um Cosette (Amanda Seyfried), die Tochter von Fantine (Anne Hathaway), die sich aufgrund ihrer Notlage prostituieren muss. Cosette verliebt sich schließlich in den Studenten Marius (Eddie Redmayne), bis es vor dem Hintergrund des Pariser Juniaufstands von 1832 zum Showdown kommt…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Offizielle Filmhomepage


Zum anderen kommt „Der Hypnotiseur“ in die deutschen Kinos, der auf dem gleichnamigen internationalen Bestseller von Lars Kepler beruht. Darin wird die Leiche eines ermordeten Mannes entdeckt und kurz darauf auch seine Familie in ihrem Haus tot aufgefunden. Ein Sohn überlebt jedoch schwer verletzt. Kriminalkommissar Joona Linna (Tobias Zilliacus) findet heraus, dass es noch eine weitere Tochter gibt, die er vor dem Mörder finden muss. Dazu beauftragt er den Hypnotiseur Erik Maria Bark (Mikael Persbrandt), den völlig verstörten Sohn, der überlebt hat, unter Hypnose zum Tathergang zu befragen. Was dieser jedoch herausbekommt, löst eine fatale Kette von Ereignissen aus…

Weitere Informationen findet ihr hier:

Offizielle Filmhomepage


Schaut doch mal rein,
euer Legimus-Team

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen