Mittwoch, 19. Dezember 2012

Rezension: Warrior Cats - Die neue Prophezeiung 1. Mitternacht (Erin Hunter)

Warrior Cats - Die neue Prophezeiung: Mitternacht
5 CDs, 6 Std. 25 Min.
ISBN: 978-3-407-81085-4
19,95 €

Ein kurzer Einblick

Vier junge Katzen aus den vier Clans des Waldes empfangen mysteriöse Träume vom SternenClan: Sie sind auserwählt, ihre Clans vor einem großen Unheil zu bewahren. Doch worin besteht dieses Unheil? Und wie können sie es verhindern? Die Lösung des Rätsels erwartet sie jenseits des Waldes, beim Wassernest der Sonne. Die vier Katzen begeben sich auf eine gefährliche Reise ...



Bewertung

Mit den Warrior Cats hat der Leser der gesamten Reihe schon viel miterlebt. Er ist mit dem Hauskätzchen Sammy in den Wald gezogen, ist mit ihm als Feuerstern zum Anführer des Donnerclans aufgestiegen, hat gegen Tigerkralle und den Blut-Clan gekämpft und letztendlich den Wolken-Clan wieder neu gegründet. Am Ende des Romans sind dann die Jungen von Feuerstern und Sandsturm geboren wurden und dort setzt die neue Reihe aus dem Warrior-Cats-Universum an.
Vier junge Katzen aus den vier verschiedenen Clans haben seltsame Visionen. Normalerweise haben nur Heilerkatzen Visionen und so wissen die jungen Katzen erst nicht, ob sie den Visionen trauen sollen. Zudem ist es schwierig, da alle Katzen aus unterschiedlichen Clans kommen und das Misstrauen untereinander groß ist. Aber sie raufen sich zusammen und suchen das „Wassernest der Sonne“. Dem Vierergespann schließen sich noch zwei weitere Katzen an, Sturmpelz und Eichhornpfote, Feuersterns Tochter.
Ein bisschen komisch ist die Umgewöhnung schon. Bisher stand in allen Bänden Feuerstern im Mittelpunkt und nun wird der Fokus auf die vier Katzen Brombeerkralle, Federschweif, Bernsteinpelz und Krähenpfote gerichtet. Dazu kommt noch Blattpfote, die Heilerschülerin des Donnerclans und Schwester von Eichhornpfote, aus deren Sicht auch ein Teil des Romans erzählt ist.
Der Leser erfährt weiterhin, dass immer mehr Baumaschinen den Wald bedrohen. Eine Bedrohung, die auch schon immer in den vorigen Bänden Erwähnung fand.
Hat man sich erst einmal in die Geschichte eingefunden, kann man nicht mehr aufhören ihr zu lauschen. An die Stimme von Marlen Dieckhoff hat man sich schon lange gewöhnt und meiner Meinung nach passt sie mittlerweile perfekt zu der Geschichte der Warrior Cats und haucht auch jeder Katze mit ihrer Stimme einen eigenen Charakter ein.
Die Geschichte des Romans ist erneut spannend. Neue Katzen kommen hinzu, aber auch altbekannte Gesichter tauchen wieder auf. Neue Geschichten werden geschrieben und sich an alte wieder erinnert. Die Warrior Cats-Geschichten könnten sich zu einer Neverending-Story entwickeln und meiner Meinung nach haben die Romane durchaus das Potenzial dazu. Sieben Romane sind schon erschienen und die drei ersten Romane der neuen Prophezeiung sind ebenfalls schon im Handel erhältlich. Bisher waren alle Bücher spannend und „Mitternacht“ ist ein starker und neugierig machender Anfang der neuen Reihe. Der Fokuswechsel der Katzen wirkt sich erfrischend aus, denn endlich erfährt der Leser auch mal, was in den Köpfen der anderen Katzen vorgeht.

Fazit

„Mitternacht“ ist ein starkes Hörbuch der neuen Reihe um die Warrior Cats. Marlen Dieckhoff überzeugt als Sprecherin und haucht jeder Katzen Leben ein. Die Geschichte ist spannend, mitreißend und macht Lust auf die nächsten Bände.

4 von 5 Punkten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen