Freitag, 30. November 2012

Rezension: Mit Felix auf großer Deutschlandreise (Annette Langen)

Illustriert von: Constanza Droop
Coppenrath Verlag
56 Seiten
ISBN: 978-3-8157-9255-1
14,95 €


Ein kurzer Einblick

Als Felix mit Sophies Familie auf der Insel Sylt Urlaub macht, wird er von einer Windböe erfasst und landet auf einer Hallig. Von dort aus beginnt seine Reise durch Deutschland, für die er in Bremen Siebenmeilenstiefel findet, die ihn im Nu nach Berlin, München und bis auf die Zugspitze tragen. Auf seiner Reise durch Deutschland entdeckt er neben vielen Sehenswürdigkeiten auch einige Schätze…

Bewertung

Im Vergleich zu den früher erschienen Felix-Büchern ist in „Mit Felix auf großer Deutschlandreise“ eine enorme Weiterentwicklung festzustellen. Nicht nur, dass das Buch durch seine höhere Seitenanzahl mehr Inhalt bietet, auch die Zeichnungen wurden weiterentwickelt, so dass sie nun viel lebendiger wirken. Außerdem gibt es einige Neuerungen. So enthält das Buch einige Klappen, die von Kindern selbst aufgemacht werden können, in denen weitere Informationen, eine Karte der deutschen Märchenstraße oder auch Hinweise auf deutsche Schätze zu finden sind. Auch einige reale Fotografien sind nun im Buch zu finden. Außerdem gibt es nun auf den Seiten zum Teil kleine Informationskästen, in denen etwa erklärt wird was das Wort Hanse bedeutet. Für Kinder ab fünf Jahren finden sich damit weiterführende Informationen, die Begriffe, die in der Geschichte auftauchten, erklären. Kinder unter fünf Jahren, für die diese Dinge vielleicht noch zu schwer zu verstehen sind, brauchen diese Informationen dagegen nicht, um die Geschichte zu verstehen.
Inhaltich widmet sich Annette Langen in diesem Buch nun ausführlich Deutschland zu, nachdem Felix in den vorher erschienen Büchern bereits fast die gesamte Welt bereist hat. Felix lässt auf seiner Reise dabei wirklich keine Region in Deutschland aus. Er streift bei mehr als 20 Stationen viele Regionen und Sehenswürdigkeiten. Briefe schreibt er vor allem nur aus großen Städten oder Gebieten, die dann im Buch zum Teil gar nicht mehr erwähnt werden. Auf Grund dieser Fülle an Informationen ist für Sophies Reaktion auf seine Briefe in diesem Buch kein Platz mehr. Aber das macht nichts. Dafür erfährt man von Felix jede Menge über Besonderheiten bestimmter Städte und Regionen, etwa ihre Trachten, erhält sogar ein Rezept für Mehlbüddel und trifft mit ihm zusammen sogar den Bundesadler und den Schwan vom Schloss Neuschwanenstein. Neben vielen geographischen Informationen erhalten Kinder in diesem Buch auch einige geschichtliche und archäologische Informationen über Deutschland.
Auf der Rückseite des Covers findet sich außerdem eine Deutschlandkarte, auf der zu den jeweiligen Städten und Regionen auch immer Bilder mit typischen Sehenswürdigkeiten zu finden sind. Auf dieser und auf dem Deutschland-Puzzle, das das Buch als Geschenk erhält, können Kinder zudem Felix´ Reise mit verfolgen. Außerdem können sie bei dem Puzzle entlang der Bundesländer puzzeln und lernen somit gleich Bundesländer, aber auch unsere Nachbarstaaten kennen. Durch die vielen Klappen und die vier echten Briefe können sie daneben auch selbst häufig tätig werden.
Alles in allem also ein liebevoll gestaltetes Buch, dass Kindern Deutschland auf nette Weise näher bringt und nicht nur die allseits bekannten Sehenswürdigkeiten aufgreift. Beim Vorlesen können sogar die Eltern noch Neues über ihr Heimatland erfahren.

5 von 5 Punkten


Wir danken dem Coppenrath Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen